Thursday, 06 October, 2022

Was ist ein Festgeldkonto?


Die Bezeichnung Festgeldkonto meint ein Konto, auf dem eine Geldsumme über einen vorher festgelegten Zeitraum angelegt wird. Daher kommt auch der Name des Kontos, das eingezahlte Geld ist hierauf fest angelegt. Für den Kunden bedeutet das, dass die Auszahlung des eingezahlten Geldes grundsätzlich nicht vor Ende der festgelegten Laufzeit möglich ist, die Verfügbarkeit ist also eingeschränkt.

Dies klingt erst einmal nach einem Nachteil, allerdings sind die Zinsen bei einem Festgeldkonto oft höher, als bei anderen Formen von Geldanlagen. Wird allerdings nur ein kurzer Zeitraum festlegt, dann sind die Zinsen, die ein Tagesgeldkonto abwirft, oft doch höher.

Während der festgelegten Laufzeit ändern sich die Zinsen des Festgeldkontos nicht. Das kann sowohl ein Vor- als auch ein Nachteil sein, je nach dem, in welche Richtung sich die Zinsen entwickeln. Der Aspekt der Sicherheit ist für den Kunden bei einem Festgeldkonto relativ hoch, für viele ist dies das überzeugendste Argument für diese Anlageform. Banken setzen für ein solches Konto Laufzeiten in der Regel zwischen einem Monat und zwei Jahren an.

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

0 comments on “Was ist ein Festgeldkonto?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.