Thursday, 06 October, 2022

Warum nehmen Burnout Erkrankungen zu?


Was ist Burnout?

Burnout gilt heutzutage als die sogenannte Volkskrankheit Nr. 1 und zieht sich in der westlichen Welt durch alle Gesellschaftsschichten hinweg. Betroffene befinden sich in einem Zustand von schwerwiegender emotionaler, geistiger und körperlicher Erschöpfung und Zerschlagenheit. Nicht selten werden Konzentrationsmangel und sogar Antriebslosigkeit im privaten Bereich beklagt.

Die Erkrankung kann sich aber auch durch psychosomatische Beschwerden äußern. In vielen Fällen reagiert der Körper mit Magen- und Darmbeschwerden, Kopfschmerzen, Schlafstörungen oder Herz-Kreislaufstörungen. Das Syndrom entsteht schleichend. Darum werden häufig die voran genannten Beschwerden zunächst ignoriert, bis die dauerhaften Beschwerden auftreten.

Ursachen und Symptome

Obwohl die Ursachen für Burnout vielseitig sind und je nach Betroffenen unterschiedlich ausfallen können, liegen sie in den meisten Fällen in zu großem Arbeitsaufkommen und ständigen Stresssituationen im Berufsleben begründet. Mittlerweile haben viele Unternehmen die Gefahr dieser Krankheit erkannt und bieten daher spezielle Mitarbeiterangebote, an um Stresssituationen bei ihren Mitarbeitern vorzubeugen und gegenzusteuern. Durch den erhöhten Leistungsdruck wächst der Stress und die psychische Belastung von vielen Mitarbeitern und kann sich erheblich als ein Problem für die Unternehmen in Form von erhöhten Krankmeldungen, hohem Fehleraufkommen und Motivationsmangel erweisen. Daher investieren heutzutage schon viele Unternehmen aus gutem Grund in diese Präventionsmaßnahmen. Die Angebote der Unternehmen erfreuen sich bei den Mitarbeitern immer größerer Beliebtheit.

Das Gefühl des totalen ausgebrannt seins bis hin zur völligen Erschöpfung kann jede Berufsgruppe, vom Top-Manager bis zur Hausfrau, treffen. Jeder Mensch reagiert unterschiedlich auf Alltagsbelastungen. So auch Personen, die in der Regel stets ein Fels in der Brandung sind und die durch nichts so schnell aus der Fassung zu bringen sind, können nach einer Reihe von schwerwiegenden Schicksalsschlägen betroffen sein. Energieverlust, Schlafverlust, Rastlosigkeit, Niedergeschlagenheit, Antriebslosigkeit, schwindendes Selbstwertgefühl, Angstzustände, Leistungsabfall, Reizbarkeit und besondere Anfälligkeit für Infektionskrankheiten sind einige Symptome, welche ein Burnout ankündigen. Entspannungsübungen, Yoga, Autogenes Training, Sport und Stressmanagement sind einige Maßnahmen um den Symptomen entgegenzuwirken.

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

0 comments on “Warum nehmen Burnout Erkrankungen zu?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.