Thursday, 06 October, 2022

Bildungswege und Bildungsziele in Deutschland – Das sollten Sie wissen


Die Welt wird immer digitaler und komplexer. Kinder und Jugendliche wachsen zwar demensprechend auf, aber trotzdem ist es wichtig sich auf das Erwachsenenleben und den Beruf richtig vorzubereiten.

Unsere Kinder sollten sich zu eigenverantwortlichen und gleichzeitig gemeinschaftsfähigen Persönlichkeiten entwickeln. Dies ist vor allem das Ziel der (früh)kindlichen Erziehung, Betreuung und Bildung.

Jeder Mensch durchläuft n Laufe seiner Entwicklung verschiedene Institutionen. Je nachdem im welchen Alter man sich befindet oder welche Institution besucht wird, werden uns dort Bildung und Wissen vermittelt.

Bildungswege in Deutschland

Die Erziehung der Kinder liegt nicht alleine in der Hand der Eltern. Auf ihren Lebensweg durchläuft jeder Mensch verschiedene Institutionen. Die Aufgabe dieser ist es den meist noch jungen Menschen, Bildung und Wissen zu vermitteln. Je nachdem auf welchen Bereich der Schwerpunkt liegt, bildet sich so der Mensch weiter.

Folgende Bildungswege durchlaufen Kinder und Jugendliche:

  • Kindertagesstätte (kurz: Kita): Heutzutage sind beide Elternteile sehr oft berufstätig. Damit stellt die Kita die erste Bildungsstation dar, welches ein Kind durchläuft.
  • Kindergarten: Nach der Kita kommt der Kindergarten. Für einige Kinder stellt der Kindergarten die erste Bildungseinrichtung dar. Hier erlernen sie spielerisch die ersten Fähigkeiten und Sozialkompetenzen.
  • Grundschule: Nach dem Kindergarten samt Vorschule folgt die Grundschule. Dort erlernen Kinder zuerst das Schreiben, Lesen und Rechnen.
  • Hauptschule, Realschule oder Gymnasium: Nach vier Jahren Grundschule steht die erste Wahl an. Der Übertritt auf die Haupt-, Realschule oder das Gymnasium steht an. In einigen Bundesländern stehen zudem die Oberschule und Gesamtschule zur Auswahl. Je nach Bildungsstand und Können des Kindes sollte die Wahl Weise erfolgen.
  • Ausbildung oder Studium: Nach erfolgreichen Schulabschluss folgt entweder die Berufsausbildung oder der Beginn eines Studiums.
  • Zusatzmöglichkeiten: In Deutschland stehen jedem alle Türen offen. Das Abitur kann beispielsweise über das Abendgymnasium oder beruflich ausgerichtet Gymnasien nachgeholt werden. Im Anschluss daran ist ein Studium an der Hochschule oder Fachhochschule möglich.

Deutschland verfügt über kein einheitliches Schulsystem für alle Bundesländer. Jedes Bundesland entscheidet für sich selbst, wie eine optimale Bildung aussieht und welche Ziele damit verfolgt werden sollen. Damit entstehen leichte Unterschiede bei der Ausformulierung der Bildungsziele.

Definition Bildungsziel

Das Ergebnis eines vorbestimmten Lernvorganges wird als Bildungsziel bezeichnet. In der Regel gilt das Lernen nicht als Selbstzweck. Neues Wissen zu erlangen oder Fähigkeiten zu erlernen bedeutet ein konkretes damit verbundenes Ziel zu erreichen. Dabei werden die Lernenden von pädagogischen Fachkräften tatkräftig dabei unterstützt, die vorgegebenen Resultate so gut wie möglich zu erreichen. Hierfür werden unterschiedliche Lern-Methoden verwendet.

Die verschiedenen Bildungsziele

Bei der Bildung eines Menschen geht es neben der Vermittlung von Wissen darum, alle Sinne des Kindes beim Lernen mit einzubeziehen. Grund hierfür ist das Erzielen von verschiedenen Bildungszielen.
In der Pädagogik bilden 10 Bereiche die Basis:

  • Sprachförderung
  • Gesundheitserziehung
  • Persönlichkeitsentwicklung
  • Lernfreude und Motivation
  • Mathematische Bildung
  • Künstlerisches Gestalten
  • Wertevermittlung
  • Naturwissenschaft und Technik
  • Praxiswissen

Gleichzeitig erwerben Kinder dabei vielseitige soziale Kompetenzen:

  • Training der Kommunikationsfähigkeiten
  • Durchsetzen der individuellen Ansichten
  • Umgang mit Konfliktsituationen

Mehr Informationen über Bildungsziele in Deutschland erhalten Sie hier.

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

0 comments on “Bildungswege und Bildungsziele in Deutschland – Das sollten Sie wissen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.