Thursday, 06 October, 2022

Warum Reiterhose nicht gleich Reiterhose ist


Drei Arten von Reithosen stehen zur Auswahl bereit, Softshell-Reithosen, Kniebesatzreithose oder Vollbesatzreithosen. Pflegeintensives Echtleder, leichter Silikon-Grip oder pflegeleichtes Lederimitat sind die Materialien, aus denen die Hosen für das späterer Reitvergnügen sind. Im folgenden Einkaufsratgeber für Reithosen gibt es mehr Details zum Thema, damit ein erster Überblick für Einsteiger entsteht.

Eine passende Reithose finden

Im Bereich des Gesäßes bis zum Innenbein des Knöchels ist der Besatz bei der Vollbesatzreithosen durchgängig. Einige Dressurreiter mögen diese Art der Vollbesatzreithose, weil der Sitz im Reitersattel dadurch angenehmer ist. Speziell für den Winter hat der Hersteller Softshell-Reithosen produziert, Kälte oder Nässe wird durch diese Reithosen vom Reiter fern gehalten. Springreiter entscheiden sich häufig für die Kniebesatzreithose, auf den Bereich des Knies ist der Kniebesatz reduziert. Eine zweite Haut ist die Reiterhose für alle Dressurreiter, den Springreiter oder Hobbyreiter, den Abrieb des Materials wird durch das hochwertige Material begrenzt. Scheuerstellen bei Reitern m/w/d werden durch die Verstärkung am Gesäß oder an den Knien reduziert.

Vorteile und Nachteile der Reiterhosen-Besatzformen

Vollbesatz-Reithosen sorgen für besserer Halt im Reitersattel, mehr Tragekomfort, Reduzierung der Scheuerstellenund eine längere Lebensdauer bei einem sachgemäßen Einsatz. Die Optik der Vollbesatz-Reithosen spiegelt das Reiter-Feeling wider. Käufer empfinden es als kleinen Nachteil, das die Vollbesatz-Reithosen teurer als Kniebesatzhosen. Flexiblere Bewegungsfreiheit bieten Kniebesatz-Reithose, sobald bei diesen Reiterhosen der Kaufpreis sinkt, steigt das Risiko für mögliche Scheuerstellen beim Reiten. Ein gutes Tragegefühl bieten beide Varianten, jeder Reiter m/w/d muss prüfen, welche Reithosen zum aktuellen Reitstil besser passt.

Echtleder, Silikon-Besatz oder Lederimitat?

Echtleder-Vollbesatz stand früher im Fokus der Reiter, Echtlederbesatzhosen sind vom Markt verdrängt worden, weil der Pflegeaufwand zeitintensiv ist. Vorteile des Aussehens des Echtlederbesatzes werden bei der Reiterhosen-Besatzform aus Lederimitat miteinander vereint. Hoher Tragekomfort und eine relativ leichte Pflege zeichnen den Artikel aus. Fester Halt im Sattel wird durch den Grip Besatz aus Silikon erreicht. Schlanke Silhouette werden geschickt betont, weil der Grip Besatz wenig Platz einnimmt. Fast so dünn wie eine handelsübliche Leggings schmiegt sich diese Reiterhose mit dem Silikon-Besatz hautnah an den Körper an. Sattelunfreundlichkeit durch einen schnelleren Abrieb und eine begrenzte Haltbarkeit müssen vor dem möglichen Kauf einer Reiterhose mit dem Grip Besatz einkalkuliert werden.

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

0 comments on “Warum Reiterhose nicht gleich Reiterhose ist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.